Besichtigung eines Passivhauses (18.10.12)

, von Ekkehart Schmidt

Ein über einen EcoPrêt von etika und der BCEE finanziertes Passivhaus mit Fokus auf grauer Energie zählt zu den 13 Gebäuden, die im Rahmen der Energiewochen am 18. Oktober um 18 Uhr zur Besichtigung offen stehen. Die Besichtigung wird geleitet durch Stephan Hain (ökologische Bauberatung, Oekozenter Paffendall).

Bei diesem Gebäude in Angelsberg (Foto), das bei der diesjährigen Oekofoire mit der Grëng Hausnummer ausgezeichnet worden ist, wurde konsequent auch die Graue Energie - also die für die Errichtung des Gebäudes und der Herstellung der Baumaterialien benötigte Energie - niedrig gehalten. Konkret verwendet wurden:
Massivhauswände in der Hülle, Holzrahmenwände im Inneren, Zellulose und Holzfaser zur Dämmung, verschraubte Massivholzböden, Gipsplatten, Silikatfarben - rundum umweltfreundliche und für die Gesundheit unbedenkliche Baustoffe. Weitere Infos finden sie hier.

Anmeldung über meco@oeko.lu oder Tel.: 43 90 30 1