Doku "This changes everything" am 1. Februar 2016

, von Ekkehart Schmidt

Im Rahmen der Filmreihe "Le monde en doc" laden dieCinémathèque, etika, ATTAC Luxembourg und CELL am Montag, dem 1. Februar 2016 um 20.30 Uhr ein zur Vorführung des Films:


Canada 2015 | VO (anglais) ST FR | 1h29 | c | Documentaire de Ari Lewis

Ort: Cinemathèque, place du théâtre, Luxembourg

Die bekannte Journalistin und Globalisierungskritikerin Naomi Klein ("NoLogo" und "Die Schock-Strategie") hat sich in ihrem 2014 erschienenen Buch "Die Entscheidung. Kapitalismus vs. Klima" in ungewöhnlicher Weise der Frage des Klimawandels gewidmet. Ihre wichtigste Botschaft ist, dass man alles vergessen kann, was man über den Klimawandel zu wissen meint: Es geht nicht nur um CO2-Emissionen, es geht um den Kapitalismus!

In einem von Avi Lewis realisierten Dokumentarfilm folgt man als Zuschauer den investigativen Recherchen der Autorin während mehrerer Monate, die sie zu verschiedensten Bevölkerungsgruppen führt, die im Alltag bereits vom Klimawandel und dessen Konsequenzen betroffen sind. Der Film hat den Charakter eines Warnschusses, da es nach Auffassung von Naomi Klein heute schon zwingend nötig ist, unser Wirtschaftssystem und unser Konsumverhalten radikal zu ändern, wollen wir das Schlimmste vermeiden.

Klein and Lewis paint a picture of a post-fossil-fueled, post-capitalist future that seems not only within reach, but like a place where we actually want to live
Yes magazine

Purposely unsettling… Ultimately encouraging
Variety Magazine

Klein and those impassioned protesters provide something that has been in short supply in the predecessors — namely, a modicum of hope for the future
LA Times

Auf die Filmvorführung folgt eine Diskussion mit Norry Schneider vom CELL (Centre for Ecological Learning Luxembourg), der auch über seine Erfahrungen mit Basisinitiativen in Luxemburg, wie Transition Minett, sprechen wird. Diese Gruppen erarbeiten ökologisch tragbare und sozial erwünschte Alternativen zum heutigen, auf der Ausbeutung fosiler Energien basierender Wirtschafts- und Konsummodelle.

Mehr Infos zum Film hier

Eintritt gratis für Mitglieder der Kooperative NewB bei Vorlage eines Investitionsnachweises.