“Don’t Be Square Fair” in Clervaux (10.09.2017)

, von Ekkehart Schmidt

Schon lange nicht mehr in Clervaux gewesen? Dann ist der solidarische Markt "Don’t Be Square Fair" ist vielleicht ein guter Anlass für einen Besuch. Es handelt sich um einen ganz besonderen Markt, denn hier stellen ausschließlich Einrichtungen und Betriebe der Sozialwirtschaft ihre Waren aus.

Zum Verkauf stehen u.a. Bio-Gemüse, süße Leckereien, Fair-Trade-Kleidung und handgemachte Dekoartikel. Etika hat dieses Jahr bei der dritten Ausrichtung des Marktes ebenso einen Stand wie unser Partner Akabo Bus.

Der solidarische Markt “Don’t be square fair” findet am Sonntag, 10. September 2017 von 10 bis 17 Uhr im Rahmen der jährlichen Braderie von Clervaux statt. Den genauen Standort entnehmen Sie der Karte unten.

Ziel der Sozial- und Solidarwirtschaft ist es, Leistungen zum Nutzen der Gesellschaft zu erbringen; viele Akteure sind daher im Nonprofit-Sektor tätig. In diesem Sinne wurden die ausgestellten Produkte mit Respekt vor Mensch und Umwelt hergestellt. "Upcycling", also die Umwandlung von scheinbar nutzlosen Dingen in neuwertige Gebrauchsgegenstände, ist ebenfalls ein großes Thema auf dem Markt. Besucher/innen können den Handwerkern und Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Kostenlose Workshops für Kinder und Erwachsene sowie kulinarische Köstlichkeiten - von Kuchen bis italienischer Bio-Küche - vervollständigen das Angebot.

Das Ganze wird umrahmt von origineller Live-Musik. Auf dem Programm stehen:

  • 12 Uhr: World Music von Curt Ceunen
  • 13 Uhr: Irina Holzinger (Gesang zur Gitarre)
  • 15 Uhr: "Great Highland Backpipe" mit Thomas Genten
  • 16 Uhr: World Music von Curt Ceunen

Mehr dazu hier

Artikel vom 28. August 2017