Mikrokredit-Projekt von SOS-Faim in Benin

, von Jean-Sébastien Zippert

SOS Faim ist eine der Gründungsorganisationen von etika und feiert im Oktober 2013 bereits ihr 20. Jubiläum. Die NGO unterstützt Partner in verschiedenen Ländern mit dem Ziel, deren Selbständigkeit zu fördern. Unterstützt werden insbesondere Entwicklungsprogramme, die vor Ort von Partnerorganisationen erarbeitet und durchgeführt werden, um die Lebensbedingungen der jeweiligen Bevölkerung zu verbessern. Letztere sollen langfristig die Möglichkeit bekommen, ihre Entwicklung selbst zu gestalten.

SOS Faim unterstützt vor allem Bauernorganisationen und Einrichtungen für Mikrofinanzierung im ländlichen Raum. Wert wird hiebei darauf gelegt, dass es sich um echte Partnerschaft und nicht nur um reine Hilfeleistungen handelt.

Unter anderem unterstützt SOS Faim das Projekt CBDIBA (Centre Béninois pour le Développement des Initiatives à la Base / Beninisches Zentrum für die Entwicklung von Basisinitiativen). Dieses besteht darin die Finanzgrundlagen der dörflichen Spar- und Kreditkassen in Benin zu stärken.

Im November 1999 erhielt SOS Faim dafür einen Dispositionskredit für den Kassenbedarf in Höhe von 38.236 Euro mit einer Laufzeit von 2 Jahren.

Informationen zu einem weiteren Kredit für SOS Faim erhalten Sie hier.

Kontakt: Thierry Défense, SOS-Faim, 88, rue Victor Hugo, L-4141 Esch–sur–Alzette, Tel. 49 09 56