Ökologische Kriterien im Falle eines EcoPrêt ENERGIE (Sanierungsarbeiten an Altbauten)

, von Ekkehart Schmidt

Dacharbeiten

Die Renovierung hat ausschliesslich mit recyclingfähigen Materialien zu erfolgen, die in der Liste der AEL genannt sind (siehe Anhang 1). Die Mindestdicke der Wärmedämmung beträgt 20 cm.

Wärmedämmung der Mauern

Das in diesem Fall angewandte Kriterium ist, dass eine ausreichend dicke Isolierung angebracht wird, dass der angestrebte Wärmedurchgangskoeffizient U der Mauern = 0,25 W/m2K ist. Gemäß dem règlement grand-ducal vom 20. April 2009 dürfen die sanierten Mauern nicht den U-Wert von 0,30 W/m2K übersteigen.

Der Antragsteller hat eine diesem Wert entsprechend empfohlene Isolationsdicke anzubringen, um die Bedingungen zu erfüllen. Im Anhang 2 finden sich einige Vergleichs- beispiele zwischen den angestrebten U-Werten und der Dicke der empfohlenen Isolation.

Im Fall einer Wärmedämmung der Innenwände müssen nur die für die Sanierung verwendeten Materialien zwingend in der Liste der recyclingfähigen Materialien der AEL enthalten sein (Anhang 1). Die Materialien, die in diesem Fall für die Außenmauern verwendet werden unterliegen keinen ökologischen Kriterien.


........................................................................................................................
Anhang 1

Liste der Dämm-Materialien zur energetischen Sanierung von Dächern (Dachschrägen und letzte Geschossdecke) und Innenräumen

Dämm-Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen:

Materialien auf Holzbasis:
- Holzfaserdämmplatten
- Holzspänedämmung und lose Holzfaserdämmung
- Holzwolleleichtbauplatten
- Zellulose

Materialien aus anderen pflanzlichen Rohstoffen:
- Flachsdämmung
- Hanfdämmung
- Dämmschüttungen aus Hanf und Roggen
- Kork als Schüttkork

Materialien auf Basis anderer nachwachsender Rohstoffe
- Schafswolledämmung

........................................................................................................................
Anhang 2

Verhältnis zwischen angestrebtem Wärmedurchgangskoeffizient U und der Wanddicke