Radtour am 12. Mai: Friede, Freude, Eier verpacken

, von Ekkehart Schmidt

















Auch 2018 bieten wir in Kooperation mit Velosophie ganztägige Radtouren durch landschaftlich reizvolle Regionen Luxemburgs an, bei denen jeweils ein Projekt mit sozialer oder ökologischer Zielsetzung besucht wird. Wir eröffnen die diesjährige Saison am Samstag, 12. Mai:

Mit der Bahn geht es morgens nach Colmar-Bierg, von wo wir unsere insgesamt etwa 35 km lange Radtour starten. Wir radeln vom Tal der Alzette in das Tal der Attert und auf die Höhe nach Buschdorf wo wir gegen 11 Uhr die Eierverpackungsanlage BIO-OVO gezeigt bekommen. Zum Mittagessen kehren wir in Useldange mit seiner Burgruine ein, ehe es am Nachmittag über die ehemalige Eisenbahntrasse durch den landschaftlich schönen Westen Luxemburgs mit seinen Heckenlandschaften bis Kleinbettingen geht.

Unterwegs lernen wir den "Kropemanns" kennen, einen legendären Wassergeist, welcher in der Attert leben soll und ahnungslose Opfer in den Fluss zieht. Aber keine Angst: Unsere Tour wird friedlich und freudvoll. Je nach verbleibender Zeit nehmen wir von Kleinbettingen gegen 17 Uhr den Zug zurück in die Stadt oder machen noch einen Abstecher nach Beckerich zur Mühle.

Da der Bedarf an Bio-Eiern in Luxemburg noch lange nicht gedeckt ist, muss in den Aufbau weiterer Legehennenställe, aber auch in die Infrastruktur der Verarbeitungs- und Vertriebsinfrastruktur investiert werden, auch um energieaufwändige Importe zu reduzieren. Diese Erkenntnis führte 2012 zur Gründung der BIO-OVO SA als Verpackungs-und Vermarktungsgesellschaft für Bio-Eier. Das Projekt ist grenzüberschreitend angelegt: Jeweils zwei rheinlandpfälzische und wallonische Bio-Produzenten sind Miteigentümer und Lieferanten.

Natürlich sollen aber langfristig auch die luxemburgischen Produktionskapazitäten ausgebaut werden. Ziel ist die Versorgung des luxemburgischen Marktes durch hiesige Eier.

Wir besuchen den in Buschdorf gelegenen Betrieb und bekommen Gelegenheit, uns ausführlich zu technischen wie auch ökologichen Fragen der Eierproduktion und –vermarktung auszutauschen. Mehr zu BIO-OVO hier

Die Frage nach dem Huhn und dem Ei wird freilich weiterhin ohne Antwort bleiben.

Treffpunkt gegen 9 Uhr ist der Bahnhof Luxemburg. die Rückkehr ist gegen 17.30 Uhr.

Anmeldung: etika asbl, 55. Av. de la liberté, L-1931 Luxemburg, Tel.: 29 83 53, velotour@etika.lu (bitte geben Sie bis zum 10. Mai abends Ihren Namen und eine Telefonnummer an).

Die Teilnahme ist - bis auf das Mittagessen - kostenlos.

Artikel vom 4. Mai 2018