Radtour in die Weinberge der Mosel (14.09.2014)

, von Ekkehart Schmidt

Etika bietet seit fünf Jahren in Zusammenarbeit mit Monique Goldschmit (Velosophie) ganztägige Radtouren an, bei denen wir die Natur genießen und jeweils ein von etika und unserem Partner BCEE finanziell gefördertes Projekt besichtigen.

Unsere dritte diesjährige Radtour führt uns am 14. September an die Mosel. Im Mittelpunkt steht das Thema Biologischer Weinbau und dabei auch Fragen des Sprühens von Pestiziden per Helikopter. Die Weinlese wird vorraussichtlich schon am folgenden Tag starten - sie beginnt aufgrund der favorablen Witterung dieses Jahr sehr früh.

Wir besuchen das Bio-Weingut Sunnen Hoffmann, genießen vormittags den Blick vom Aussichtspunkt Schiererbierg über die Weinberge sowie nachmittags die Blumenpracht im mediterranen Garten in Schwebsange und fahren weiter von Remich aus zurück.

Als Tochter einer Winzerfamilie ist Monique Goldschmit eine ideale Führerin durch die Weinberge, die auf (fast) alle Fragen eine fundierte Antwort hat.

Start ist gegen 9.00 Uhr in Luxemburg‐Stadt, die Rückkehr erfolgt gegen 17.00 Uhr. Zu Mittag essen wir in einem Restaurant der Region. Die Fahrt geht über Radwege und kleine Straßen. Die einfache Strecke ist etwa 35
km lang. Für die Tour stehen die Leihfahrräder von „Rentabike Miselerland“ zur Verfügung. Unsere An- und Rückreise nach Ellange‐Gare/ Remich findet mit dem Bus statt.

Die Teilnahme an der von Velosophie organisierten ganztägigen Tour ist kostenlos (incl. Leihkosten der Räder und Bustransport nach Ellange und zurück), ausgenommen die Kosten für Speisen und Getränke.

Informationen und Anmeldungen: Etika, Tel: 29 83 53, E-Mail: velotour@etika.lu oder Velosophie, Tel: 26200132, E-Mail: velosophie@pt.lu bis zum 10.09.2014. Aus organisatorischen Gründen (etwaige Absage bei sehr schlechtem Wetter) bitten wir um Angabe einer Telefonnummer, über die Sie am Vorabend der Tour erreichbar sind.

Artikel vom 26. August 2014, aktualisiert am 2. September 2014