Vier Velotouren in 2018

, von Ekkehart Schmidt

















"Die Landschaft in aller Ruhe vorbeigleiten lassen, ohne Hektik, ohne Stress und ohne Stau. Sich an der frischen Luft bewegen, Muße haben, Land und Leute kennen lernen. Zeit haben zum Entspannen und dazu noch das gute Gefühl, etwas für die eigene Gesundheit getan zu haben. Radwandern heißt mit allen Sinnen genießen."
(Monique Goldschmit, Velosophie)

Auch 2018 bieten wir in Kooperation mit Velosophie ganztägige Radtouren durch landschaftlich reizvolle Regionen Luxemburgs an, bei denen jeweils ein Projekt mit sozialer und ökologischer Zielsetzung besucht wird:

Tour 1: Samstag, 12. Mai: Mit der Bahn geht es morgens nach Mersch, von wo wir unsere Radtour starten. Wir radeln vom Tal der Alzette in das Tal der Attert und auf die Höhe nach Buschdorf wo wir die Eierverpackungsanlage BIO-OVO gezeigt bekommen. Am Nachmittag geht es durch den bewaldeten Westen Luxemburgs zurück in die Stadt. > Mehr zur Eierverpackungsanlage hier

Tour 2: Sonntag, 17. Juni: Fahrt über die Höhen des Dreiländerecks im nördlichen Ösling, Besuch der beiden Biohaffs Reitz und Schanck (Rinderzucht, Gemüse-Anbau und Käserei) in Lieler und Hupperdingen, Einkehr unterwegs (Hin- und Rückfahrt per Zug nach Ulflingen/ Ëlwen). Abwechslungsreiche Tour mit kleineren Steigungen.
> Mehr zum Reitz-Haff hier sowie zum Schanck-Haff hier

Tour 3: Sonntag, 29. Juli: Bei dieser schönen Radtour rund um Ettelbrück und die Täler der Sauer und Alzette kehren wir in einem Landlokal ein und besuchen am Nachmittag in Roost die Fabrik KIOWATT, eine moderne Anlage zur Erzeugung von erneuerbarer Energie und Pellets aus Holzabfällen. > Mehr zu KIOWATT hier

Tour 4: Samstag, 15. September: Gemütliche Fahrt von Luxemburg ins Minett zur neuen Biobuttek in Differdingen, Mittagessen vor Ort, unterwegs auch Kurzbesuch der neuen Recycling-Anlage von ECOTEC, Hin- oder Rückfahrt per Zug.
> Mehr zur Bio Buttek hier sowie zur Recyclinganlage hier

Treffpunkt ist meistens der Bahnhof Luxemburg

Anmeldung: etika asbl, 55. Av. de la liberté, L-1931 Luxemburg, Tel.: 29 83 53, velotour@etika.lu (bitte geben Sie Ihren Namen und eine Telefonnummer an). Die Teilnahme ist - bis auf das Mittagessen - kostenlos.

Artikel vom 18. Januar 2018, aktualisiert am 22. Januar 2018