Vum Feld op den Teller (Mi. 23. März 2016)

, von Stéphanie Majerus

SLOW FOOD Luxemburg und etika – Initiativ fir alternativ Finanzéierung - organisieren im Rahmen der Serie HUNGRY PLANET einen Abend zum Thema regionale Produkte und Vermarktung.

Vum Feld op den Teller… Rundtischgespräch zu den kurzen Wegen regionaler Produkte


Mittwoch, 23.03.2016 um 18:30 Uhr

Woher kommt mein Essen? Diese Frage interessiert immer mehr Konsumenten. Viele entscheiden sich für regionale und/ oder biologische Produkte. Zugleich setzen mehr Produzenten auf das Verkaufsmodell der Direktvermarktung: Doch welche Herausforderungen sind damit verbunden? Daneben entdecken auch die Supermärkte regionale Produkte: Welche Entwicklung stoßen sie an?

Es diskutieren mit uns:

Jos Schanck – Landwirt. Als Pionier in der biodynamischen Landwirtschaft kann Jos Schanck auf über25 Jahre Erfahrung zurückblicken. Der „Schanck-Haff“ betreibt eine vielfältige Produktion: Neben verschiedenen Sorten Feldgemüse werden auf dem Schanck-Hof auch Brot und Käse hergestellt. Ein Teil des Anbaus wird im Hofladen verkauft.

Laurent Schonkert – Generaldirektor der Supermarktkette Cactus. Die Kette verkauft regionale Produkte und versucht durch ihre Serie «Food Hero» den Bekanntheitsgrad engagierter Produzenten zu steigern.

Thierry Origer – President von Slow Food. Thierry Origer hat Soziologie, Philosophie und Psychologie studiert. Seit mehreren Jahren verfolgt er den Trend des Konsums von regionalen Produkten.

Pit Reichert – Gemüsegärtner. Nach seinem Abschluss als Kostümdesigner hat er sich für eine Ausbildung als Gemüsegärtner entschieden. 2014 hat er mit zwei Freunden die Genossenschaft TERRA gegründet, die nach dem Prinzip der solidarischen Landwirtschaft und der Direktvermarktung verfährt.

Moderiert wird das Gespräch von Christiane Kleer (Radio 100Komma7).

Diskussion auf Luxemburgisch

Buffet : Das Haus Steffen wird ein regionales Menü aufsetzen.

ROTONDES, 1 place des Rotondes, Luxembourg-Bonnevoie

Kostenbeitrag: Mitglieder (*): EUR 15,- Nicht-Mitglieder: EUR 20,-

Anmeldung obligatorisch unter www.rotondes.lu bis Montag den 21. März 2016.

(*) Slow Food, Fairtrade & etika