Etika

Neueste Artikel

  • Finanzen und Ich

    Veranstaltungen, von alex

    Die Finanzindustrie hat einen starken Einfluss auf Politik und Gesellschaft, gerade hierzulande. Deshalb möchten wir mit Ihnen aus einer analytischen und kritischen Perspektive heraus uns der Frage widmen, welche Probleme das mit sich bringt und wie Lösungen aussehen können.
    Die Veranstaltungen richten sich an alle die eine neue Sicht auf die Finanzwirtschaft gewinnen möchten. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
    Die Veranstaltungsreihe besteht aus drei Teilen mit je unterschiedlichen Schwerpunkten, die auch unabhängig voneinander besucht werden können.
    Es geht los mit einer Einführung in die Thematik, sehen sie die Seite zu dieser Veranstaltung (Die Finanzwelt und Ich). Daraufhin folgen Veranstaltungen zu Staatsschulden (Staatschulden verstehen) und zuletzt zur Mikrofinanz (Mikrofinanz (...)

Neueste Artikel

  • 15 Wahlforderungen für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

    Wer ist etika ?, von Ekkehart Schmidt

    Votum Klima: "Luxemburg zukunftsfähig machen"
    Luxemburg, 23. Mai 2018 – Votum Klima stellte heute seine Wahlforderungen für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit vor. Die Plattform, die 23 luxemburgische Nichtregierungs-organisationen aus den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Entwicklung und Soziales vereint (1), appelliert an alle politischen Parteien und an die künftige Regierung Luxemburgs, sich konsequent den Herausforderungen des Klimaschutzes zu stellen. Votum Klima hat 15 klima- und energiepolitische Politikfelder (2) identifiziert, denen sich die künftige Regierung prioritär widmen muss.
    Mit der Ratifizierung des Pariser Klimaschutzabkommens hat Luxemburg sich dazu verpflichtet, seinen Beitrag zu leisten, damit
die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius begrenzt wird. Der Auftrag an die (...)

  • etika-Preis für nachhaltige Projekte in Luxemburg 2018

    Wer ist etika ?, von Ekkehart Schmidt

    Zum 8. Mal stiftet etika einen Preis für nachhaltige Projekte in Luxemburg Die Initiative zur Förderung eines sozialen und ökologischen Finanzwesens wird im Sommer 2018 erneut innovative Initiativen in Luxemburg mit zwei Preisen von je 2.000 Euro auszeichnen. Es werden Preise in zwei Kategorien vergeben : mit einem Preis werden Projekte ausgezeichnet, die einen Alternativkredit von etika und der BCEE erhalten haben, mit einem weiteren sollen andere Projekte prämiert werden.
    Seit ihrer Gründung 1996 hat sich die Initiative etika darauf konzentriert, Aktivitäten mit sozialem und ökologischem Mehrwert über den Mechanismus des sozial verantwortlichen Investments zu unterstützen.
    In Zusammenarbeit mit der BCEE hat etika für solche Projekte ein Kreditangebot mit Vorzugszinsen geschaffen. Etika hat (...)

  • Meng Landwirtschaft: Wahlforderungen 2018

    Biologischer Landbau, von Ekkehart Schmidt

    Kockelscheuer, den 15. Mai 2018 – Die vielen Milliarden und Millionen Euro an EU-Beihilfen und das aktuelle nationale Agrargesetz haben vielen Bäuerinnen und Bauern keine ausreichende Zukunftsperspektive gegeben. Die Frustration im Agrarsektor ist nach wie vor sehr groß: es gibt immer weniger Betriebe, knapper werdendes, teures Agrarland und eine zunehmend weltmarktorientierte Ausrichtung mit niedrigen Preisen sowie substanzielle Umweltbelastungen durch „wirtschaftlich erzwungene“ Intensivierung in der Tierhaltung und Pflanzenproduktion.
    Die in der Plattform Meng Landwirtschaft* zusammengeschlossenen Organisationen lassen verlauten: Ein „Weiter wie bisher ist keine Option“, da wir sonst die Landwirtschaft subventioniert in den Abgrund führen. Meng Landwirtschaft* hat mit seinen 6 (...)

  • Interview mit André Reuter: "T ass ëmmer eng Fro vun der Perspektiv“

    Wer ist etika ?, von Ekkehart Schmidt

    Den André Reuter as zanter 37 Joer Gerant vun Polygone, enger Entreprise mat sozialer Approche an Erfollëg. Gläichzäiteg war heen zanter der Grënnung vun Etika een Ënnerstëtzer vun onser Iddi an laangjäregen Member vun eisem Conseil d’Administration. No 15 Joer verléisst den André Reuter elo den CA vun Etika als Member vun der asbl Interactions. Grond genuch fir den Alexander Feldmann him emol eng Visitt ze maachen, an iwwer seng laangjäreg Aarbecht fir eis asbl ze schwätzen. Als Chef vun Polygone, bass du schoun laang am Sozialen engagéiert, awer net nëmmen do, sondern och donieft bei Etika.
    Wat ass fir dech di Haaptursaach déi Aarbecht ze maachen?
    Dat leit wahrscheinlech un mengem Hannergronn. Ech sinn nämlech Sozialaarbechter vu Formatioun. 1979 hunn ech gehollef, d´asbl Interactions ze grënnen, (...)