Etika

Neueste Artikel

  • Neue Banken braucht das Land! (7. Juni 2016)

    Veranstaltungen, von Ekkehart Schmidt-Fink

    Europaweit gibt es zurzeit mehrere Projekte zur Gründung von Banken, die für einen Wandel stehen: Sie wollen weg von der einseitigen Fixierung auf Rendite, hin zu einem sozial und ökologisch verantwortlichen Banking. Zu nennen sind die französische Kooperative LaNef, das belgische Projekt NewB und das Projekt Bank für Gemeinwohl in Österreich. Die hinter diesen Neugründungen stehende Philosophie entspricht derjenigen von etika. Darum laden wir Vertreter dieser Initiativen anlässlich unseres 20jährigen Jubiläums nach Luxemburg ein, um Erfahrungen auszutauschen.
    Bei einer öffentlichen Vortragsveranstaltung mit anschliessendem Podiumsgesprach am Dienstag, 7. Juni 2016 um 18.30 Uhr sprechen Christian Felber vom Projekt Bank für Gemeinwohl, Amandine Albizatti von LaNef und Dirk Coeckelbergh von NewB. (...)

Neueste Artikel

  • Neubau des Clees-Haff

    Biologischer Landbau, von Ekkehart Schmidt-Fink

    Seit elf Jahren betreibt Sylvie Clees aus Steinsel einen Bio-Betrieb, wo sie Obst und Gemüse anbaut. Auf lokalen Märkten wie auf dem Knuedler und dem Glacis in Luxemburg, aber auch in Diekirch und Ettelbrück ist der Stand des Familienbetriebs seit Langem ein vertrauter Anblick. Weit über 50 Produkte, überwiegend regionaler Herkunft, hat sie im Angebot. Aus eigener Produktion finden sich hier Salate, Frühlingszwiebeln, Kohlrabi, Kartoffeln, Zwiebeln, Rhabarber, Radieschen und Kräuter sowie Himbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Mirabellen und Äpfel, die sie mit ihrem Mann auf ihrem 60 Hektar großen Hof anbaut. Ferner produzieren sie mit gut 300 Legehühnern Eier und haben eine Herde von etwa 30 Limousin-Rindern, die mittelfristig durch 60 Angus-Rinder ersetzt werden sollen. Seit Anfang 2015 (...)

  • Co-Labor: Endlich alles unter einem Dach

    Arbeit für schwer Vermittelbare, von Ekkehart Schmidt-Fink

    Erst klang es nach einer Katastrophe für Co-Labor, die alteingesessene Kooperative zur beruflichen Eingliederung (mehr Infos hier)), jetzt aber sind alle glücklich: Als der Vermieter des Gebäudes in Strassen, in dem Co-Labor seit Jahren in der route d’Arlon zu Hause war, vor einigen Jahren ankündigte, den Mietvertrag nicht verlängern zu wollen, musste ein neuer Geschäftssitz gefunden werden.
    Es gelang dann, an der Grevelsbarrière bei Bartringen ein passendes Grundstück zu finden. Es ist deutlich größer als das angestammte Gelände und passt zu den Gartenbau- und Ausbildungsaktivitäten der Kooperative. 2013 begannen hier die Bauarbeiten. Im November 2015 zogen die ersten Abteilungen um. Im Mai 2016 war der Umzug abgeschlossen.
    Auf einem Areal von gut drei Hektar kann Co-Labor jetzt fast alle (...)

  • Wandpark Housen-Pëtschent

    Erneuerbare Energien, von Ekkehart Schmidt-Fink

    Bis 2020 soll der Anteil der erneuerbaren Energien im Endverbrauch in Luxemburg elf Prozent betragen, schreibt eine EU-Direktive vor. Wirtschafts- und Energieminister Etienne Schneider gibt sich zuversichtlich, dass diese Marke erreicht werden kann. Er beruft sich auf die bisher erreichten und leicht übertroffenen Zwischenziele. Machten die Erneuerbaren 2010 noch nur 2,2 Prozent aus, lag Luxemburg Ende 2014 bei 4,5 Prozent. Trotz dieses Fortschritts liegt das Land mit diesen Prozentzahlen EU-weit am Ende der Skala. Schneider setzt bei dem Vorhaben, diesen Zustand zu beenden, auf drei Public-Private-Partnerships, die er am 13. April 2016 vorstellte.
    Zum einen soll Im Kronospanwerk in Sassenheim, wo unter anderem MDF-Platten und Laminatfußböden hergestellt werden, ab dem 2. Quartal 2017 (...)

  • Wandpark Harel Walter Eeschpelt

    Erneuerbare Energien, von Ekkehart Schmidt-Fink

    Im Rahmen einer Offensive des Wirtschaftsministeriums, den Anteil erneuerbarer Energien am luxemburgischen Energiemix deutlich zu erhöhen, entsteht in den Kommunen Lac de la Haute Sûre und Winseler zur Zeit der Wandpark Harel-Walter-Eeschpelt.
    Im November 2014 ist seitens der Soler S.A. die Firma Wandpark Harel Walter Eeschpelt S.A. gegründet worden. Soler, die Société Luxembourgeoise des Énergies Renouvelables, ist eine Tochter von SEO und Enovos. Soler garantiert die Entwicklung und den Aufbau der Anlagen. Vorgesehen ist, dass sich die Kommunen und andere als Aktionäre beteiligen. Während die Aktien zur Zeit noch zu 100 % von der Soler S.A. gehalten werden, ist vorgesehen, den Anteil künftig auf etwa 70 % zu reduzieren und 20 % an die EMCA S.A. sowie 10 % an Kommunen zu veräußern.
    Die (...)