Agriloc ersetzt Glyphosat

, von Ekkehart Schmidt













Nicht für jeden Landwirt ist es sinnvoll, alle anfallenden Arbeiten selbst zu erledigen. Seit jeher hat man sich untereinander die Arbeit aufgeteilt. So hat sich im Norden Luxemburgs die Lohngemeinschaft Agriloc gebildet, bestehend aus 5 Landwirten, die überbetriebliche Arbeiten anbietet. So bieten sie beispielsweise seit 2003 Gülleausbringung als "Güllgemeinschaft Nord" an, sind anderen Landwirten aber auch ein Partner in der Bodenbearbeitung und Ernte.

Durch das bevorstehende Verbot des Einsatzes des Unkrautvernichters Glyphosat benötigen konventionelle Landwirte einen Ersatz. Eine pestizidfreie Abtötung des Unkrautes bei der Kartoffelsaat ist nun durch eine neue Technologie möglich geworden. Agriloc hat dafür Ende Mai 2019 eine alternative Maschine erstanden und für den Kauf einen Investitionskredit in Höhe von 222.700 Euro erhalten (Laufzeit 7 Jahre).

Agriloc möchte durch deren Einsatz umweltfreundliche Anbaumethoden landwirtschaftlicher Kulturen befördern, ohne zwingend "bio" zu sein. Im Oktober 2019 hat Agriloc beim Wettbewerb "Äre Projet (m)am Naturpark" im Naturpark Our einen Preis für diese Methode bekommen. Sehen sie unten einen Film zur pestizidfreien Unkrautbekämpfung:

Wir haben beim Wettbewerb "Äre Projet (m)am Naturpark" im Naturpark Our mitgemacht ...

Publiée par Agriloc sur Jeudi 17 octobre 2019

Kontakt: Dan Rossler, Agriloc SARL, Duerfstrooss 55, L-9759 Knaphoscheid

Artikel vom 26. November 2019