Arbeit für schwer Vermittelbare

  • Wiedereingliederungsprojekte von Coopérations asbl

    , von Jean-Sébastien Zippert

    Der Verein Coopérations asbl setzt sich für Menschen ein, die aus dem Arbeitsmarkt sehr oft ausgeschlossen sind, wie Langzeitarbeitslose, Menschen mit körperlichen Behinderungen oder ehemalige Strafgefangene. Die Besonderheit ihrer Vorgehensweise besteht darin, dass sie Menschen in Bereichen mit sehr stark künstlerischer Ausprägung arbeiten lassen. Etika hat ab November 2004 mehrere Investitions- und Überbrückungskredite gewährt, mit denen der Zeitraum bis zur Auszahlung staatlicher Fördergelder vom Familienministerium, Kultusministerium und dem Europäischen Sozialfonds überbrückt wird: (...)
  • Co-Labor qualifiziert für den 1. Arbeitsmarkt

    , von Jean-Sébastien Zippert

    Schwer vermittelbaren Arbeitssuchenden eine Chance bieten, in einer sie individuell begleitenden Struktur fit zu machen für den "normalen Arbeitsmarkt" - das ist die Grundidee der Beschäftigungsinitiativen, die ab Ende der 1990er-Jahre in Luxemburg entstanden sind. Neben ProActif und Défi-Job unterstützt etika auch ProActif. Sehen Sie hier einen 2015 entstandenen Film über Co-Labor (3min30): Lecture Etika Co labor von etika Luxembourg https://www.youtube.com/watch?v=IR7qWO94Aoo Datum des ersten Kredits: November 1999 Beschreibung: Diese 1983 gegründete Kooperative, (...)

Geographische Standorte der Projekte dieser Rubrik