Das alternative Sparkonto

Das alternative Sparkonto ist ein Produkt der Zusammenarbeit zwischen der BCEE und etika asbl. Es ermöglicht Sparer/innen ohne finanzielle Risiken und in absoluter Transparenz Initiativen zu unterstützen, die die nachhaltige Entwicklung sowohl national als auch international zum Ziel haben.

Beschreibungen aller durch Kredite geförderten Projekte finden Sie, indem Sie auf die grüne Box links klicken.

Mit der Eröffnung eines solchen Sparkontos drücken die zur Zeit 1.136 Sparer/innen (31. Januar 2020) ferner ihren Wunsch aus, mehr Transparenz hinsichtlich der Verwendung ihrer Ersparnisse (zur Zeit 55 Mio. Euro) gewährleistet zu bekommen. Damit werden sie zu wichtigen Akteuren einer humaneren und verantwortungsvolleren Wirtschaft.

Das traditionelle Finanzsystem ermöglicht normalerweise kaum Transparenz in dem Sinne, dass die Sparer/innen wissen, ob mit ihren Ersparnissen auch oder nur Projekte finanziert werden, die im Einklang mit ihren moralischen, philosophischen oder religiösen Überzeugungen stehen. So könnte es sein dass mit den Spareinlagen Projekte finanziert werden, die sie oder er eigentlich nicht hätten finanzieren wollen, wie z.B. die Rüstungs- oder Atomindustrie.

Beim alternativen Sparkonto wird das Sparkapital dagegen nur in Kredite an Projekte umgewandelt, die strengen sozialen und ökologischen Kriterien entsprechen müssen. Darüber entscheidet - neben der Prüfung durch die BCEE - das Kreditkomitee von etika. Lesen sie die ausführliche Beschreibungen über alle bislang finanzierten Projekte.

Mehr Informationen zum Alternativen Sparkonto finden Sie hier.

Artikel dieser Rubrik

  • Erhöhung der Höchstsumme für Kreditlinien

    , von Ekkehart Schmidt

    Im November 2008 wurde seitens etika entschieden, die Höchstsummen der Kreditlinien zur Unterstützung von Aktivitäten von Unternehmen zu erhöhen, die einen hohen Liquiditätsbedarf haben. Die ersten Unternehmen, die davon profitiert haben, sind Polygone und ProActif.
    Die Kreditlinie ist ein häufig (...)

  • RTL-Interview zum Mechanismus

    , von Ekkehart Schmidt

    Sie finden hier ein Interview in luxemburgischer Sprache, das Eric Ewald (RTL) im September 2007 mit dem damaligen etika-Präsidenten Mike Mathias geführt hat: Er erklärt hier den Mechanismus des Alternativen Sparkontos.
    Wir bedanken uns bei Radio RTL, uns die Möglichkeit gegeben zu haben, (...)

  • Der Ablauf der Kreditentscheidung

    , von Jean-Sébastien Zippert

    Der Antrag wird dann von unserem Kreditkomitee auf seinen ethischen Mehrwert hin, und von der BCEE auf seine Wirtschaftlichkeit überprüft.
    Im Falle der Zustimmung beider Organe wird dann ein Vertrag zwischen etika und dem Kreditnehmer unterzeichnet.
    Um das Kreditantragsformular zu bekommen, (...)