Summerschool Sustainable Finance 26. Juni - 1. Juli

, von Ekkehart Schmidt

"Next steps in sustainable finance. The time is now!" And the place to be is Luxemburg!

Programm in English
Programme en français

















In der Woche vom 26. Juni bis 1. Juli 2022 veranstalten wir gemeinsam mit dem Institute for Social Banking (ISB) die 13. "International Summer School on Social Banking & Sustainable Finance". Sie wird ein Höhepunkt unseres Jubiläumsjahres „25 Jahre etika“. Thema der Summer School ist die grün-soziale Finanz: eine Finanzwirtschaft, in deren Mittelpunkt der Mensch und die Natur stehen, nicht die Rendite.


Die Summer School ist die wichtigste jährliche internationale Konferenz zum Thema nachhaltiges und alternatives Finanzwesen. Über 80 Gäste aus 20 Ländern lernen hier gemeinsam und erhalten Einblicke in die Chancen und Herausforderungen dieses sich schnell entwickelnden Bereichs.

Sie richtet sich dabei nicht nur an Mitarbeiter*innen von nachhaltigen Banken und alternativen Finanzinstituten, sondern auch an Studierende und interessierte Akteure aus der traditionellen Bankenwelt, die mehr über die nachhaltige Finanzwirtschaft erfahren wollen.

Hierfür haben wir hochkarätige Referenten engagiert, die in interaktiven Workshops und Vorträgen ihre Erfahrungen weitergeben. Sie kommen aus der Praxis – von den weltweiten Vorreitern der nachhaltigen Finanz wie der Ekobanken, der GLS Bank, der Triodos Bank und LaNef – sowie aus dem universitären Bereich. Die diesjährige Ausgabe trägt den Titel "Next steps in sustainable finance. The time is now!"

Durch das Studium der Grundprinzipien und bewährten Praktiken aus mehr als 40 Jahren Erfahrung im sozialen und nachhaltigen Bankwesen werden die Teilnehmer*innen in die Lage versetzt, die Rolle der Banken und die Zukunft des Finanzwesens zu gestalten und sicherzustellen, dass das Bank- und Finanzwesen mit den Herausforderungen zur Schaffung einer nachhaltigen Gesellschaft in Einklang steht.

Im Fokus werden dabei auch die von der UNO formulierten Prinzipien für ein verantwortungsvolles Bankwesen (UNEP-FI) und die Auswirkungen des EU-Aktionsplans für ein nachhaltiges Finanzsystem stehen, die das Finanzsystem in den nächsten Jahren maßgeblich beeinflussen werden. Zu den Erstunterzeichnern der UN-Prinzipien gehört auch unsere Partnerbank Spuerkeess.

Was erwartet die Teilnehmer*innen konkret?


Wir werden uns auf folgende Themen konzentrieren:




  • Kontext, Kerngeschäft, Produkte, Dienstleistungen und Ursprünge von Sozialbanken,
  • Jüngste und künftige Entwicklungen im Zusammenhang mit Social Banking, wie z. B. neue Geschäftsmodelle (angesichts niedriger Zinsspannen, Regulierungen und Digitalisierung),
  • Innovationen im Zusammenhang mit Social Banking und nachhaltigem Finanzwesen,
  • Internationale Perspektive: Vergleich und Gegenüberstellung von sozialen und nachhaltigen Banken,
  • Gemeinschaftsfinanzierung, Partnerschaften und Zusammenarbeit.
    Wir verwenden eine Reihe von verschiedenen Methoden:
  • Keynote, Vorträge, Workshops, Labs, Finanzmesse, World Café, Open Space, Reflexion, Vorstellung von Projekten/Kunden, Networking, Exkursionen,
  • Eine gute Mischung aus Akademikern und Experten aus der Praxis sorgt für inhaltliche Tiefe,
  • Reflektion der eigenen Praxis,
  • Über den Tellerrand blicken,
  • Ermutigung und Anleitung zur Erkundung kreativer Ressourcen (wie Zeichnen, Schauspiel oder Bewegung) als praktische Wege zu künstlerischem Wissen.

Was werden die Teilnehmer lernen?

  • Sie werden durch das erworbene Wissen in die Lage versetzt, aktiv die nachhaltige Zukunft des Finanzwesens zu gestalten,
  • sie lernen soziale Banken und ihre Wurzeln und Werte kennen,
  • sie lernen die internationalen Perspektiven kennen,
  • sie schließen sich einer internationalen Bewegung an,
  • und sie erweitern ihren Horizont und lassen sich für Ihre tägliche Arbeit inspirieren.

Veranstaltungsort und Anmeldung

etika ist Gastgeber dieser Summerschool, deren Auftakt am 27. Juni in den Räumen unserer Partnerbank Spuerkeess (Liberté 19) stattfindet. Inhaltlich werden sich die Teilnehmer*innen an diesem Tag auch mit der Entwicklung des luxemburgischen Finanzplatzes beschäftigen.

An den anderen Tagen findet die Summerschool in den Räumen des Klosters der Franziskanerinnen mit ihrer schönen, weitläufigen Parkanlage in Innenstadtnähe statt. Stadtrundgänge, gemeinsame Abendessen und Angebote zur persönlichen Entwicklung runden das Programm ab.

Anmeldeformular

Fotos: Stephan Muennich/ Institute for Social Banking

Artikel vom 17. Mai 2022