Unsere Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungen 2020:

Wir hatten ein halbes Dutzend Veranstaltungen von März bis Mai organisiert - und mussten sie absagen. Erst im Juni konnten wir wieder eine Radtour durchführen und im Oktober den ersten Film zeigen. Bei unseren «Conference Lunches» können wir jedoch derzeit keine Termine festlegen.

  • Die vom CELL und anderen Partnern organisierten diesjährigen „Transition Days“ sollten vom 3. – 5. Juli im Carré (Hollerich) statt finden. Sie stehen 2020 unter dem Motto "How to live together in a one planet world". Akteure und Anbieter von Produkten der Transition-Bewegung, wollten zu einer Mischung aus Messe und Festival einladen. Stattdessen wird nun eine Abfolge von Thementagen über einen längeren Zeitraum veranstaltet: Im Oktober "Alimentation" (siehe unten), im Dezember "Bureau" (Arbeit, Kommunikation, Geld), im Januar "Chambre" (innere Transition, Träumen, Visionen), im März "Garage" (Mobilität, Wohnen), und im Mai "Jardin" (Gemeinschaftsgärten, öffentlicher Raum). etika beteiligt sich bei Alimentation, im Bureau und im Jardin.

  • Am Sonntag, 18. Oktober bieten wir eine dreistündige Radtour entlang der Alzette nach Kockelscheuer an, um uns über die "Ernährungswende" und insbesondere das Sensibilisierungsprojekt "2000 m² für unser Essen" zu informieren. Rechtzeitig zum Mittagessen sind wir zurück beim "Alternativen Liewensmëttel Maart" in den Rotondes. Diese und andere Veranstaltungen sind Teil der "Transition Days". Anmeldung

Artikel dieser Rubrik