Veranstaltungen

Unsere nächsten Veranstaltungen sind:

  • Die Termine für unsere Velotouren liegen fest: 18. Mai (Esch/ Alzette und das Thema Transition Bewegung), 2. Juni (das Alzettetal und die Energiezentrale KIOWATT), 20. Juli (der Bio-Hühnerhof Meyers-Weis in Windhof) und 31. August (Tour westwärts zum Thema Gartenbau). Ferner bieten wir am 22. September eine Tour zum Thema Erneuerbare Energien an. Mehr dazu hier

  • Am Mittwoch, 22. Mai beschäftigen wir uns in einer mittäglichen Vortragsverastaltung ab 12.15 Uhr im Centre Altrimenti mit der Frage, wie man "das Finanzmonster bändigen" kann. Laurence Scialom spricht zum Thema "Comment maîtriser (enfin) la finance" und fragt sich u.a., wie es dazu kam, dass Banken immer weniger in die Realwirtschaft investieren. Mehr dazu hier

  • Wie sieht die Versorgungslage in Venezuela wirklich aus? Ist die olitik tatsächlich nur mit Fragen der Verteilung von (zu wenig) Toilettenpapier beschäftigt? Im Rahmen der Reihe "Le Monde en Doc" zeigen wir am Montag, 3. Juni um 20.30 Uhr in der Cinémathèque den Film "Make the economy scream", der zum Ergebnis kommt, dass unser Bild des Krisenstaates arg verzerrt dargestellt wird. Im Anschluss debattieren wir mit dem Regisseur Aris Chatzistefanou. Mehr dazu hier

  • Am Samstag, 15. (14-18 Uhr) und Sonntag, 16. Juni (10 - 18 Uhr) nehmen wir wieder mit einem Stand am familiär-informativen "Fest vun der Natur" am Haus vun der Natur auf Kockelscheuer teil. Wie immer gibt es hier viele Stände von Vereinen des Naturschutzes und Akteuren der Bio-Landwirtshaft. Mehr dazu hier

  • Die weltweite Einkommens-Ungleichheit ist Thema einer Conférence Lunch mit Lucas Chancel am Mittwoch, 26. Juni. Partner der Veranstaltung sind ATTAC Luxembourg, Caritas Luxembourg, CELL, Cercle des ONG Luxembourg, Eurosolar Lëtzeburerg asbl, Frères des Hommes Luxembourg, Greenpeace Luxembourg, le Mouvement écologique, Orang Utan Help Lëtzebuerg und SOS FAIM Mehr dazu hier
  • Am Sonntag, 4. August nehmen wir wieder mit einem interaktiven Stand für Kinder am Lernfest in Hosingen teil. Bei den im Rahmen des Naturparkfestes in einem gesonderten Bereich präsentiereten Aktivitäten sollen Kinder durch aktives Tun etwas lernen. Bei uns lernen sie ein wenig den Umgang mit Geld.
  • Im Rahmen der Woche der Nachhaltigkeit bieten wir in Kooperation mit der ASTM und dem CITIM am Donnerstag, 26.09. von 18 - 20 Uhr im CITIM einen globalisierungskritischen Spieleabend an: Wir wollen trotz des ernsten Themas mit "Money Maker" und "globalopoly" einen vergnüglichen Abend verbringen.

Artikel dieser Rubrik

  • Radtour zu Akteuren der Transition-Bewegung (18. Mai)

    , von Ekkehart Schmidt

    "Die Landschaft in aller Ruhe vorbeigleiten lassen, ohne Hektik, ohne Stress und ohne Stau. Sich an der frischen Luft bewegen, Muße haben, Land und Leute kennen lernen. Zeit haben zum Entspannen und dazu noch das gute Gefühl, etwas für die eigene Gesundheit getan zu haben. Radwandern heißt mit (...)

  • „Trinken Sie einen kleinen Saft mit uns?“

    , von Ekkehart Schmidt

    Während der diesjährigen Fairtrade-Wochen geht es wie in den Vorjahren um eine Sensibilisierung für Ungerechtigkeiten im Welthandel, aber auch um Lösungen. Grundgedanke ist: Durch unser Handeln hier in Luxemburg und unsere Schritte für den Fairen Handel können wir im Süden positive Spuren (...)

  • 40 Conférences Lunch

    , von Ekkehart Schmidt

    Nach ersten Einladungen von Rednern im Sommer 2013, in der Mittagspause etwa einstündige Impulsreferate zu halten, deren Thesen dann debattiert wurden, hat etika daraus ein eigenes Format gemacht: Buchautor*innen oder Universitätsprofessor*innen aus Luxemburg, Frankreich, Belgien oder Deutschland (...)

  • Wiederbewalden - und alles wird gut? (Fr. 1. März)

    , von Ekkehart Schmidt

    Eine Idee - zwei Umsetzungen. Projekte in Costa Rica und Togo
    Am Freitag, 1. März stellen wir während der Mittagspause (12.15 - 13.30 Uhr) stellt etika zwei Projekte vor, die eine Wiederbewaldung zerstörten tropischen Regenwaldes zum Ziel haben.
    Bewaldung bzw. Wiederbewaldung ist nicht mit (...)

  • Fünf Velotouren in 2019

    , von Ekkehart Schmidt

    "Die Landschaft in aller Ruhe vorbeigleiten lassen, ohne Hektik, ohne Stress und ohne Stau. Sich an der frischen Luft bewegen, Muße haben, Land und Leute kennen lernen. Zeit haben zum Entspannen und dazu noch das gute Gefühl, etwas für die eigene Gesundheit getan zu haben. Radwandern heißt mit (...)