Vertrieb biologischer Produkte

  • NATURATA-Filiale in Esch-Belval

    , von Ekkehart Schmidt

    Nach dem Motto „aller guter Dinge sind drei“ hat der Naturkostfachhändler NATURATA im Juni 2013 einen dritten Bio-Markt im Minette eröffnet: NATURATA Belval, der jüngste Zugang zur NATURATA-Familie, bietet ein großes Sortiment an Bio-Produkten, unter anderem findet man hier die Erzeugnisse der Luxemburger Demeter- und Bio-Bauern sowie das gesamte BIOG-Markensortiment. Auf den Erfolg der neuen Filiale stießen an: Neben Jos Houtman, Änder Schanck und Roland Majerus auch Mittelstandsministerin Françoise Hetto-Gaasch, Bürgermeisterin Lydia Mutsch und Schöffe Jean Huss (Photo unten v.l.n.r.) Wie in (...)
  • Ein Bio-Supermarkt auf dem Windhof

    , von Ekkehart Schmidt

    Der Bauernhof Meyers-Weis in Windhof folgt seit 1988 den Regeln des biodynamischen Landbaus mit der Aufzucht von Limousin-Rindern, der Hühnerhaltung und dem Anbau von Getreide auf 87 Hektar Flächen. Damals stand ihr – für eine ganze Siedlung namensgebender - Hof noch mehr oder weniger isoliert an der Kreuzung der route d’Arlon mit der Landstrasse zwischen Koerich und Garnich. Heute ist die Kreuzung südwärts verlegt und zu einem mächtigen Kreisverkehr ausgebaut worden. Nebenan liegt der gleichnamige Industriepark und auf der anderen Seite der Straße von Capellen nach Steinfort steht der (...)
  • Chez Julie: Eine charmante Bio-Schnellküche

    , von Ekkehart Schmidt

    Nach einigen Jahren Büroarbeit wollte Julie Jager etwas anderes machen. Der jungen Französin, die in Aix-en-Provence eine auf Tourismus spezialisierte Handelsschule besucht und danach in Paris und Luxemburg gearbeitet hat, schwebte vor, ein schlichtes - aber charmantes - und vor allem geselliges Restaurant aufzumachen, in dem man schnell etwas Kleines zu Mittag essen oder auch zum Espresso die Zeitung lesen kann. Aktualisierung: Im März 2016 hat sich Julie Jager zur Schliessung des Restaurants entschieden, um in Elternzeit zu gehen (mehr siehe (...)
  • Äppelhaus investiert in Lagertanks

    , von Ekkehart Schmidt

    Das 1998 gegründete Unternehmen Äppelhaus hat sich in Luxemburg längst einen guten Namen als Produkteur von Apfelsaft aus heimischem Streuobst gemacht. Die Apfelsäfte schmecken nicht nur lecker, mit dem Kauf des Äppeljus tragen die Kunden auch dazu bei, die alten Obstbäume zu erhalten sowie Neupflanzungen anzuregen. Äppelhaus arbeitet – wie die meisten der insgesamt vier Mostereien dieser Größenordnung in Luxemburg – nach dem Umtauschprinzip: Jährlich gut 700 Obstbaumbesitzer und Bongerten lassen hier in der Saison ihre Äpfel zu Saft verarbeiten. Wichtig ist hierbei nicht zuletzt auch, neue (...)
  • Naturwelten expandiert

    , von Ekkehart Schmidt

    Das 1985 in Luxemburg entstandene Bio-Textilien Geschäft "Pimpampel Naturkleeder" heisst seit - parallel zum Umzug in die rue Auguste Charles im Zentrum von Bonneweg im Jahr 2009 "Naturwelten". 2016 expandiert der Betrieb von Lucien Reger weiter: Im Bahnhofsviertel bietet er ab voraussichtlich Ende September 2016 alles rund um´s Thema Wohnen & Schlafen. Alles aus ökologisch und fair gehandelter Herstellung. Im alten Geschäft werden nunmehr vorrangig Baby- und Kinderkleidung angeboten. Der zweite Laden entsteht in Zusammanrbeit mit AKABO in der rue de Bonnevoie gegenüber der "Casa Fabiana" (...)
  • « Casa Fabiana » : Natürlich originell

    , von Ekkehart Schmidt, Ekkehart Schmidt-Fink

    Version française Ein wenig nervös war Fabiana Bartolozzi durchaus noch, als wir sie im September 2010 kurz vor der Eröffnung ihres Restaurants sprachen. Aber das hatte nur mit dem Kabelsalat im Keller zu tun, den ein Elektriker gerade mühselig entwirrt. Ansonsten war alles fertig. Der moderne, mit viel Holz und warmen Wandfarben gestaltete Raum bietet bis zu 50 Personen Platz. Fabianas Konzept ist wohl durchdacht und sie konnte sich ihrer Sache sicher sein: Im Luxemburger Bahnhofsviertel, nahe der Büros von Arcelor Mittal und vieler Banken, gibt es ausreichend Nachfrage für eine gute (...)
  • Naturata-Filialen Erpeldingen und Merl sowie ein Bio-Snack

    , von Ekkehart Schmidt

    Die Bio-Supermarktkette NATURATA SA hat im Dezember 2008 einen Investitionskredit in Höhe von 563.000 Euro für den Neubau eines Bio- Supermarktes in Merl und einen Investitionskredit für den Aufbau einer Bio-Snack in Luxemburg-Stadt erhalten. Bereits im Juni 2008 hatte Naturata einen Investitionskredit in Höhe von 300.000 Euro für den Aufbau eines Ladens in Erpeldingen erhalten. Alle drei Kredite haben eine Laufzeit von 10 Jahren. Mit diesen neuen Läden wird ein erfolgreiches Vermarktungskonzept fortgesetzt, dessen Grundstein vor 20 Jahren mit der Eröffnung des NATURATA-Ladens in (...)
  • Bäckerei Konditorei Scott

    , von Jean-Sébastien Zippert

    Die Bäckerei-Konditorei Scott aus Gasperich ist einer der Pioniere in der Herstellung von Brot und anderen Leckereien. Diese werden nach den Richtlinien des Biolabels soweit möglich aus einheimischen biologischen Rohstoffen (z. B.: Mehl, Körner, Biomilch, Butter) hergestellt. Im November 2001 erhielt die traditionsreiche Bäckerei von etika und der BCEE einen Investitionskredit, der dazu diente, den Umstellungsprozess auf die biologische Produktionsweise zu unterstützten, indem eine Sauerteigmaschine, eine Kühlanlage und ein Computer angeschafft wurden. Das Kreditvolumen betrug 15.245 Euro bei (...)
  • Bio-Metzgerei Oswald

    , von Jean-Sébastien Zippert

    Die seit 1949 bestehende Metzgerei Oswald ist auf den Verkauf von Produkten der biodynamischen und biologischen Landwirtschaft in Luxemburg spezialisiert. Verkauft werden ausschliesslich traditionell und handwerklich selbst hergestellte Fleisch- und Wurstwaren sowie Nudeln, Milchprodukte, Obst und Gemüse. Das Fleisch stammt ausschliesslich von luxemburgischen Biobauernhöfen. Es ist seit 1991 mit dem bioLabel zertifiziert. Lediglich Hasen- und Hühnerfleisch hat Inhaber Jean-Marie Oswald nicht im Angebot. Der jetzige Inhaber (unsere Fotos) übernahm 1979 den Betrieb von seinen Eltern und (...)
  • OEKimmO S.A. - OIKOPOLIS-Projekt

    , von Jean-Sébastien Zippert

    Seit Herbst 2006 steht in Munsbach das erste Einkaufszentrum in Luxemburg, in dem alle Geschäfte ausschlieβlich Bio-Produkte anbieten. Auf einer Gesamtfläche von knapp 1.000 qm finden die Kunden zwei groβflächige Läden (Naturata und Akzent bzw. heute Biobau) sowie ein Bio-Restaurant vor. Das Einkaufszentrum befindet sich im Parc d’Activité Syrdall bei Munsbach in einem Bau namens OIKOPOLIS II. Es ist eins von zwei Gebäuden mit einer sehr auffälligen Architektur. Der Name OIKOPOLIS bezieht sich auf einen Standort, an dem alle Wertschöpfungsstufen zusammengeführt werden: vom Produzenten, (...)

Geographische Standorte der Projekte dieser Rubrik