Etika

Neueste Artikel

  • Der Glaube der Wirtschaftswissenschaft und seine Konsequenzen

    Sozial verantwortlich investieren, von Ekkehart Schmidt

    Wissenschaften waren schon immer ein umkämpftes Feld widerstreitender Interessen, Strömungen und Ideologien. Man denke dabei nur an die großen weltanschaulichen Revolutionen der kopernikanischen Wende oder des Darwinismus. Selten war es reiner Zufall, was beforscht, entdeckt oder erwiesen wurde. Meist sorgten auch bestimmte Interessen, technische Möglichkeiten oder politische Agenden für das Weiterkommen oder Festhalten an Theorie(n) in einem Forschungsgebiet. So geht auch heute noch der Zweck, also das was gefunden oder bewiesen werden soll, häufig seinem Gegenstand voraus. Zu wenig findet eine kritische Distanz zur eigenen Disziplin mittels der Philosophie(n) statt, die immerhin die Mutter unserer Wissenschaftslandschaft ist.
    Was für viele Disziplinen im Allgemeinen gilt, ist in der (...)

Neueste Artikel

  • Cum-Ex-Geschäfte: Straflose Steuerhinterziehung

    Sozial verantwortlich investieren, von Ekkehart Schmidt

    Unter Dividendenstripping wird börsentechnisch die Kombination aus dem Verkauf einer Aktie kurz vor dem Termin der Dividendenzahlung und Rückkauf derselben Aktie kurz nach dem Dividendentermin verstanden. Ist der Verkäufer bei einem Verkauf kurz vor diesem Stichtag (noch) nicht Eigentümer der Aktie (Leerverkäufer) und wird die Aktie kurz nach dem Dividendenstichtag geliefert, spricht man auch von einem Cum-Geschäft oder Cum-Trade. Bei Geschäften ohne Ausschüttungsanspruch spricht man von Ex-Geschäften.
    Das klingt kompliziert, ist es aber eigentlich nicht. Vielleicht ist aber der sperrige Name ein Grund dafür, dass bislang weder in Deutschland, noch in Frankreich ain grosser Aufschrei der Empörung durch das Land ging, obwohl Banken damit von 2001 bis 2016 in großem Umfang und mit geradezu (...)

  • etikaINFO 58 - Dez. 2018

    etikaINFO , von Ekkehart Schmidt

    Im Dezember 2018 ist die aktuelle Ausgabe (Nr. 58) des etikaINFO erschienen.
    Zur Lektüre klicken Sie bitte auf das Deckblatt.
    INHALT:
    Standpunkt: Wenn weiteres Wirtschaftswachstum keinen Sinn mehr macht; Endlich Wachstum! La croissance ne nous sauvera pas; Neues von unseren Projekten: Co-Labor réinvesti, Des centres de tri pour Polygone; Un appui aux familles réfugiées, Zwei Einweihungen: De BioButtek und Cohabit’AGE; Jubiläen unserer Partner: 50 Jahre Méco, 30 Jahre Wunnéngshëllef, 30 Jahre Bio-Lëtzebuerg, 30 Jahre woxx; Aus dem Vereinsleben: Notre atelier de réflexion; Informieren und sensibilisieren; Unsere nächsten Veranstaltungen: Die Finanzwelt und Ich - Workshopreihe in Ettelbrück
    Im März 2019 wird Nr. 59 erscheinen.
    Artikel vom 28. November (...)

  • Wiederaufforstungsprojekt in Costa Rica

    Entwicklungshilfe, von Ekkehart Schmidt

    Finanziert durch Spenden führt der luxemburgische Verein rainforest.lu seit 2013 auf ausgesuchten Flächen in Costa Rica Wiederbewaldungen mit einheimischen Baumarten durch und begleitet dies wissenschaftlich.
    Bekanntlich zählt der luxemburgische Pro-Kopf-Verbrauch von C02 zu den höchsten der Welt. Jedes Jahr werden pro Kopf mehrere Tonnen CO2 emittiert, beispielsweise durch Heizen, Nutzen von Fahrzeugen und Konsum im Allgemeinen. Alleine die Nutzung eines PKWs produziert pro Jahr etwa 1,5 Tonnen CO2. Diese erschreckende Erkenntnis führte im Jahr 2013 zur Gründung eines Vereins luxemburgischer „Waldbegeisterter“, die sich mit diesen global unverantwortlichen Fakten nicht mehr abfinden wollte. Zwar produzieren sie natürlich auch CO2, haben aber eine Möglichkeit gefunden, Klimagase zu (...)