Etika

Neueste Artikel

  • Eröffnen Sie bis zum 19. Dezember ein Alternatives Sparkonto...

    Wer ist etika ?, von Jean-Sébastien Zippert

    Zu unserem 10jährigen Jubiläum hatten wir uns, mit Hilfe unserer Partner der Drëtt Welt Butteken, 2007 ein originelles Geschenk ausgedacht: eine fair gehandelte Spardose aus Leder im Wert von gut 15 Euro. Anlässlich des Reduktion der Sparzinsen unseres Alternativen Sparkontos auf 0% am 1. November 2019 haben wir die Aktion neu aufgelegt: Wer ein Alternatives Sparkonto eröffnet oder für neue Sparer eine Patenschaft übernimmt, erhält sie als Geschenk. Schliesslich legen Sie Ihr Geld bei uns an, weil es nur in soziale und ökologische Projekte investiert wird.
    Diese Spardosen in verschiedenen Formen und Farben (Elefanten, Eulen, Vögel oder Autos - die natürlich elektrisch oder mit Wasserstoff betrieben zu denken sind...) bilden nicht nur ein hübsches Deko-Objekt und motivieren Kinder zum (...)

Neueste Artikel

  • etikaINFO 61 - Dez. 2019

    etikaINFO , von Ekkehart Schmidt

    Nummer 61 unseres Infodienstes etikaINFO ist im Detzember erschienen.
    (Klicken sie zur Lektüre auf das Bild)
    INHALT :
    Standpunkt: Fünf Transformationsaufgaben; Neue Projekte: Aroma: Circuits courts dans l’alimentation, Agriloc ersetzt Glyphosat, Der Schanck-Haff investiert; Prix etika: L’économie circulaire et sociale récompensée; Partennaires: Inter-Actions fête ses 40 ans, La solidarité en action depuis 50 ans! ADA feiert 25 Jahre, Le Cercle raconte son histoire, 30 Jahre NATURATA & Co, Banque responsable ; Point de vue: Désarmer l’industrie financière pour promouvoir la paix; Même repeint en vert, le capitalisme ne sauvera pas le monde; Nos événements: Filme, Vorträge und Marktstände; Veranstaltungen 2020; Eröffnen Sie ein Alternatives Sparkonto!
    Die Nummer 62 wird im März 2020 erscheinen. (...)

  • Agriloc ersetzt Glyphosat

    Biologischer Landbau, von Ekkehart Schmidt

    Nicht für jeden Landwirt ist es sinnvoll, alle anfallenden Arbeiten selbst zu erledigen. Seit jeher hat man sich untereinander die Arbeit aufgeteilt. So hat sich im Norden Luxemburgs die Lohngemeinschaft Agriloc gebildet, bestehend aus 5 Landwirten, die überbetriebliche Arbeiten anbietet. So bieten sie beispielsweise seit 2003 Gülleausbringung als "Güllgemeinschaft Nord" an, sind anderen Landwirten aber auch ein Partner in der Bodenbearbeitung und Ernte.
    Durch das bevorstehende Verbot des Einsatzes des Unkrautvernichters Glyphosat benötigen konventionelle Landwirte einen Ersatz. Eine pestizidfreie Abtötung des Unkrautes bei der Kartoffelsaat ist nun durch eine neue Technologie möglich geworden. Agriloc hat dafür Ende Mai 2019 eine alternative Maschine erstanden und für den Kauf einen (...)

  • L’économie circulaire et sociale récompensée

    Wer ist etika ?, von Ekkehart Schmidt

    Pour la 10ème année consécutive l’association etika a récompensé des initiatives luxembourgeoises à la fois innovantes dans le domaine de la plus-value sociale et environnementale. Comme chaque année, etika a récompensé deux lauréats en deux catégories. La première catégorie récompense une association qui a fait l’objet d’un crédit bancaire de Spuerkeess accompagné d’une bonification d’intérêts de etika et la deuxième catégorie des projets indépendants. Les prix d’une valeur de 2000 euros ont été remis par la Ministre de la Protection des consommateurs, Paulette Lenert. Le directeur général de la Spuerkeess, Françoise Thoma était également présente à cette remise de prix.
    Dans la catégorie des « crédit alternatif », au Projet Sleeves Up de l’asbl Touchpoints qui a pour objet de soutenir les nouveaux arrivants au (...)

  • ASTM: 50 Jahre ganzheitliche Kooperation

    Wer ist etika ?, von Ekkehart Schmidt

    Zum 50-jährigen Jubiläum unserer Partnerorganisation ASTM, die massgeblich an unserer Gründung 1996 beteiligt war, hat André Feller vom Tageblatt ein Gespräch mit Richard Graf geführt und die Arbeit der Organisation am 30.10.2019 unter dem Titel „Action solidarité tiers monde“: 50 Jahre ganzheitliche Entwicklungshilfe gewürdigt:
    1969 gründeten junge Luxemburger aus Überzeugung die “Action solidarité tiers monde” (ASTM) mit einem Ziel: den „Entwicklungsländern“ nachhaltig zu helfen. Das Tageblatt unterhielt sich mit ihrem Vorsitzenden Richard Graf über die nicht mehr wegzudenkende Nichtregierungsorganisation.
    Mit der Dekolonisation zahlreicher Staaten – alleine nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden mehr als 50 Staaten formal in die Unabhängigkeit entlassen – standen viele Länder in Afrika, Asien (...)