Etika

Neueste Artikel

  • Zurück zur nachhaltigen Landwirtschaft

    Biologischer Landbau, von Ekkehart Schmidt

    So genannte „konventionelle“ und „biologisch“ wirtschaftende landwirtschaftliche Betriebe sind in Luxemburg meist Familienbetriebe, die seit Generationen an einen festen Standort mit einem gegebenen Boden und aus diesem folgend bestimmten Anbauprodukten gebunden sind. Noch Mitte des 20. Jahrhunderts haben sie alle nachhaltig gewirtschaftet, sieht man einmal davon ab, dass die Mechanisierung der Landwirtschaft zum Verbrauch fossiler Energien geführt haben. Anders zu wirtschaften hätte bedeutet, dass die Eltern ihren Kindern ihre Zukunft zerstüren. Dann passierte etwas, das wir jetzt rückgängig machen müssen, wollen wir auf die Bedrohung der Klima- und Biodiversitätskrise reagieren.
    Auf den Einsatz von Maschinen folgte schleichend ein zunehmender der Einsatz von Chemie: Dünger, Pestizide und (...)

  • Cohousing Bouneweg

    Sozialer Wohnungsbau, von Ekkehart Schmidt

    Victor Kraus, Claude Ballini und Hany Heshmat (v.l.n.r.) stehen vor der Baustelle in Bonneweg, wo in den nächsten Monaten ihr gemeinsames Haus entstehen wird. (Foto: Martine Pinnel/ reporter.lu)
    In Bonnevoie wird ein neues Wohngebäude gebaut, bei dem ein innovatives Konzept - das "Cohousing" - erstmals in Luxemburg erprobt wird. Dieses Projekt eines gemeinschaftlichen Hausbaus ist innovativ und ein Pilotprojekt: Es ist der erste partizipative Wohnungsbau im Land, also eine neue Art, das Wohnungsproblem anzugehen, aber auch ein Bau auf dem neuesten Stand der energetischen/ökologischen Innovation (LENOZ-Zertifizierung).
    Das Ziel dieses Projektes ist der Bau eines Wohnhauses für drei Familien. Das Gebäude besteht aus drei Wohnungen (Etagen 1 bis 3, eine pro Familie) und einem Erdgeschoss (...)

  • Velotouren Ernährung und Biodiversität 2021

    Unsere Veranstaltungen, von Ekkehart Schmidt

    "Die Landschaft in aller Ruhe vorbeigleiten lassen, ohne Hektik, ohne Stress und ohne Stau. Sich an der frischen Luft bewegen, Muße haben, Land und Leute kennen lernen. Zeit haben zum Entspannen und dazu noch das gute Gefühl, etwas für die eigene Gesundheit getan zu haben. Radwandern heißt mit allen Sinnen genießen." (Monique Goldschmit, Velosophie)
    Auch 2021 bieten wir in Kooperation mit Velosophie mehrere ganztägige Radtouren durch landschaftlich reizvolle Regionen Luxemburgs an, bei denen Projekte mit sozialer und ökologischer Zielsetzung besucht werden:
    Tour 1: Nachhaltige Ernährung AUSGEBUCHT
    Die erste Velotour ist für Samstag, 17. April geplant: Wie sich 2020 bewährt hat, besuchen wir zwar wie immer ein von etika gefördertes Projekt, widmen uns aber einem übergreifenden Thema. Diesmal (...)

  • Buchempfehlung: "Die Bank gewinnt immer"

    Sozial verantwortlich investieren, von Ekkehart Schmidt

    „Eis Finanzplatz : Oh wie schön ist Panama!“ – solche Sprüche sollte oder könnte die aktuelle Werbekampagne von Luxemburg for Finance auch benutzen. Wie jeder andere Finanzplatz auch. Jedenfalls ist das der Eindruck, den man bei der Lektüre dieses im August erschienenen Buches von Gerhard Schick vermittelt bekommt. Der Titel ist knallig, der Untertitel auch: „Die Bank gewinnt immer. Wie der Finanzmarkt die Gesellschaft vergiftet“. Man könnte meinen, ein Pamphlet vor sich zu haben, welches die Empörung vieler über den Finanzmarkt und seine Praktiken bedient und mit Ressentiments zum Bestseller wird.
    Freilich ist das Buch beim renommierten Campus Verlag erschienen und objektive Leser*innen werden schnell feststellen, dass der Autor nicht alte Skandale aufwärmt, etwa um populistische Forderungen (...)