Etika

Neueste Artikel

  • Transformative Finanz

    Sparen oder Investieren mit uns macht Sinn für Ihr Geld!
    Mit dem alternativen Spar-/Kreditmechanismus fördern wir den Zugang zu Krediten für Initiativen, bei denen der soziale und kulturelle Nutzen, die internationale Solidarität und die Unterstützung der Ökologie im Vordergrund stehen.
    Etika - ein 1996 gegründeter gemeinnütziger Verein - hat das Ziel, alternative Finanzierungen zu fördern und dadurch die Transformation zu einer nachhaltigeren Welt zu begleiten.
    Dies geschieht insbesondere im Rahmen der Kooperation mit zwei luxemburgischen Partnern: Spuerkeess (Alternatives Sparkonto)Bâloise Assurances Luxembourg (Switch Plan).
    Mehr zu (...)

Neueste Artikel

  • In 25 Jahren: 302 Kredite in Höhe von 102 Mio Euro

    Das alternative Sparkonto , von Ekkehart Schmidt

    25 Jahre nach dem Beginn unserer Zusammenarbeit mit Spuerkeess im Januar 1997 können wir eine sehr positive Bilanz des alternativen Sparkontos ziehen. In diesem Vierteljahrhundert haben wir rund 200 soziale und ökologische Projekte mit zinsvergünstigten Krediten in Höhe von insgesamt gut 102 Mio. Euro gefördert.
    Darunter finden sich der erste Biobauer, der erste Bio-Supermarkt (wenngleich beide bereits bestanden), das erste Passivhaus und die erste Windenergieanlage des Landes. Wir haben damit nicht nur die nachhaltige Kultur des Landes geprägt, sondern waren mit unseren strengen Kriterien der Nachhaltigkeit bei der Kreditvergabe auch Pioniere des Finanzsektors. Wir können stolz sagen: Da waren wir der Zeit voraus!
    Die Zahl 200 ist dabei nur ein Schätzwert, da von den insgesamt 302 (...)

  • Julian, unser neuer Koordinator

    Über etika, von Ekkehart Schmidt

    Seit Mitte März ist Julian Bernstein (Foto) neuer Koordinator von etika. Er tritt die Nachfolge von Alexander Feldmann an, der uns im Dezember verlassen hat, um im Umweltministerium zu arbeiten. Julian stammt aus Saarbrücken, wo er mehrere Jahre als Reporter für den öffentlich-rechtlichen Saarländischen Rundfunk und als Redakteur und Herausgeber der Saarbrücker Hefte gearbeitet hat.
    2017 ging er als Auslandskorrespondent nach Kanada und anschließend nach Frankreich. Von diesen beiden Ländern aus schrieb er für die wichtigsten Medien in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Er berichtete unter anderem über den kanadischen Wahlkampf 2019, die schweren Menschenrechtsverletzungen des kanadischen Bergbaukonzerns Barrick Gold, die schwierige Situation der indigenen Bevölkerung und den wachsenden (...)

  • Photovoltaikanlage bei EUROFOIL

    Erneuerbare Energien, von Ekkehart Schmidt

    Das EUROFOIL-Projekt besteht aus der Realisierung und der Finanzierung der Installation einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 500 kWp auf den Dächern der Hangars der Gesellschaft EUROFOIL in Dudelange, die von SUDSOLAR ENERGY INVEST II durchgeführt wird.
    Das Ziel von EUROFOIL ist es, dieses Projekt zu einem beispielhaften und sehr sichtbaren Projekt zu machen, um einerseits die CO2-Emissionen auszugleichen, die mit ihrem sehr hohen Energieverbrauch im Rahmen ihrer Tätigkeit der Herstellung von Aluminiumfolie für verschiedene Zwecke, darunter Lebensmittelverpackungen, Pharmazeutika usw., verbunden sind. Dieses Photovoltaik (PV)-Projekt ist daher ein Projekt mit großen Auswirkungen auf Umwelt und Klima für Eurofoil.
    "Dieses Projekt von industriellem Ausmaß erforderte Kreativität (...)

  • Velotour zum Thema urbane Landwirtschaft (24. Sept.)

    Unsere Veranstaltungen, von Ekkehart Schmidt

    DIESE RADTOUR FÄLLT WEGEN EINER ERKRANKUNG AUS
    Wie jedes Jahr seit 2009 organisiert etika auch im Jahr 2022 kostenlose Fahrradtouren (Essen und Getränke sind selbst zu zahlen), mit Besuchen von Projekten, die von etika und Spuerkeess mitfinanziert wurden.
    .
    Bei unserer zweiten Tour im Jahr 2022 wollen wir uns mit dem Thema Urbane Landwirtschaft beschäftigen.
    Urbane Landwirtschaft ist ein landwirtschaftliches Produktionssystem, das sich in (peri-)urbane Landschaften einfügt. Es handelt sich um eine multifunktionale Landwirtschaft, die durch ihre wirtschaftlichen, ökologischen und/oder sozialen Merkmale in die Perspektive einer nachhaltigen Entwicklung eingebunden ist. Dieses "Urban Farming" spielt auch eine Rolle bei der Schaffung eines nachhaltigen Ernährungssystems, das den (...)