Bio-Bauere-Genossenschaft Lëtzebuerg, BIOG

, von Jean-Sébastien Zippert

Datum der ersten und letzten Kredite:
Oktober 2000, August 2010

Die BIOG-Genossenschaft wurde 1988 von einigen Demeter-Bauern gegründet. Ziel ist es, die Produkte der Mitglieder gemeinschaftlich zu verarbeiten und zu vermarkten. Mitglied kann jeder Landwirt und Gärtner werden, der Mitglied des Vereins "Bio-Lëtzebuerg" (entstanden im Mai 2012 aus einer Fusion der Vereine Demeter und Bio-Label) ist, aber auch jeder andere Betrieb, der bereit ist, sich für die in der Satzung verankerten Ziele einzusetzen.

Unter der Marke BIOG werden die Produkte über den Grosshändler BIOGROS auf den luxemburgischen Markt gebracht. Das Gütesiegel kennzeichnet Produkte des luxemburgischen und europäischen biologischen Landbaus.

etika und die BCEE haben bislang Kredite für folgende Investitionen gegeben:

  • Vertrieb von neuen Milchprodukten, Bio-Vollmëllech;
  • Installierung einer Wiege- und Verpackungsvorrichtung in Verbindung mit dem OIKOPOLIS-Projekt in Mënsbech;
  • Modernisierung der ökologischen Käserei des Schanck-Haffs: Zur Verarbeitung der Milch des Schanck-Haffs hat BIOG seit 1989 in den Gebäuden des Hofs Räumlichkeiten für seine Käserei angemietet. Dort werden verschiedene Käse- und Quarksorten hergestellt. Die Grundausstattung bedurfte Ende 2008 einer Erneuerung. Ausgewählt wurde ein neuer Käsekessel, der pneumatisch höhenverstellbar ist. Dadurch kann im Gegensatz zu früher eine Person allein den Käsebruch aus dem Kessel holen.

Dies hat den Vorteil, dass auch produziert werden kann, wenn nur ein Mitarbeiter anwesend ist. Damit wird eine Mengensteigerung um 50 % ermöglicht. Der neue mit Gas betriebene Kessel hat zudem einen deutlich besseren Wirkungsgrad als der alte, der elektrisch betrieben wurde. Ferner wurde ein neuer Thermisator angeschafft, mit dem die Milch gemäss EU-Richtlinien erhitzt werden kann, wodurch eine gleichbleibende Qualität des Käses sichergestellt wird.

  • Vorfinanzierung des Baus zweier Getreidesilos sowie des Kaufs einer Reinigungsmaschine als Ersatz der bislang in Bissen genutzten Silos

Kreditvolumen:
25.037 und 298.092 (109.990 Euro davon als Vorfinanzierung für öffentliche Fördermittel) in 2000 und 2001; weitere 70.000 in 2008 und 150.000 in 2010

Laufzeiten:
4, 8 und 10 Jahre

Kontakt:
Bio-Bauere Genossenschaft-BIOG, 13, Parc d’Activité Syrdall
L-5365 Munsbach, Tel: 26 15 30-52, Fax: 261530-51