De Biobuttek in Differdingen

, von Ekkehart Schmidt
















In der Cafeteria des Geschäfts „Flower Werding”, einem alteingesessenen Gärtnerbetrieb in Differdingen, hat die Familie Lauterbour am 2. Oktober 2017 mit dem Popup-Store namens „De Biobuttek” den ersten Bio-Laden der „Cité du fer” ins Leben gerufen.

Bei der Eröffnung beschrieben Mona und Lilly Lauterbour ihr Projekt, das sie mit ihren Eltern aufbauen, mit den Worten „En Dram, eng Perspektiv, eng Famill an de richtege Moment”. In der „Buttek Area“ werden täglich frisches Brot und Gebäck, Naturkosmetik und dekorative Bio-Kosmetik, Tee und Kräuter sowie Produkte aus dem Trockensortiment angeboten. „Eis ass et wichteg, e kléngen Deel zou der Gesondheet an dem Wuelbefannen vu Mënsch an Ëmwelt bäizedroen“, sagen die beiden. Sie wollen den Laden so gestalten, „wéi mir eis en och als Client ëmmer gewënscht hunn, mat frësche Liewensmëttel vu beschter Qualitéit, mat kompetenter Berodung an enger familiärer, entspaanter Athmosphär“.

Parallel gibt es in der „Kaffi & Téi Area“ neben Getränken frische Salate sowie warme Suppen und andere Speisen. Hier wird mit dem Restaurant des „Klenge Casino” zusammengearbeitet. Hier kann man nicht nur jeden Samstag von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und jeden zweiten Sonntag von 9.30 Uhr bis 12 Uhr brunchen, der Ort soll künftig auch Raum für Workshops und andere Treffen bieten.

De Biobuttek entsteht in zwei Schritten: Der Pop-up-Store besteht bis Mai 2018, während die sanierungsbedürftigen Stallungen auf der Gegenseite um- und ausgebaut werden. Dorthin wird der vergrößerte Laden im Mai 2018 umziehen.
Für die Finanzierung dieses Projekts hat De Biobuttek seitens etika und der BCEE einen Investitionskredit in Höhe von 93.000 Euro bei einer Laufzeit von zehn Jahren erhalten.

Kontakt: Mona und Lilly Lauterbour, 126, Avenue Charlotte, L-4531 Differdingen, Tel.: 24 55 86 48,, E-Mail: hello@debiobuttek.lu